Der Zukunftstag 2018 war wieder spannend für alle

Zukunftstag, nicht nur für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler ein spannender und ereignisreicher Tag. Auch für die Mitarbeiter der Unternehmen sind diese Tage schöne Abwechslungen im Berufsalltag, den auch die Kollegen bei der OMAG gerne unterstützen.
In diesem Jahr waren vier Mädchen (!) bei der OMAG. Auf den ersten Blick vielleicht etwas ungewöhnlich für ein Maschinenbauunternehmen? Wir fanden es toll!

OMAG-Zukunftstag-2018

Die Schülerinnen des Zukunftstages mit Vertriebsleiterin Katarzyna Zwierzynska (2. v. l.), Auszubildende Sara de Carvalho (2. v. r.) und Ilka Grünebast (r.).

Nach der Begrüßung der Mädchen gab es erst einmal einen Einblick in den geplanten Tagesablauf. Danach haben sich die Schülerinnen und die OMAGs gegenseitig vorgestellt. Hierbei war es spannend zu erfahren, welche Vorstellungen die Mädchen von der OMAG und welche eigenen Berufswünsche sie haben. Um die OMAG erst einmal besser kennen zu lernen, verfolgten die Schülerinnen neugierig einer Unternehmenspräsentation und schauten ein kurzes Video einer OMAG-Maschine in Arbeit.

Muffins für alle!

Dann war es tatsächlich schon Zeit für die Frühstückspause. Es gab leckere Getränke und selbstgebackene Muffins für alle, was auch die OMAG-Betreuer freute. 😉

Frisch gestärkt folgte ein Rundgang durch das gesamte Firmengelände. Im Vorfeld wurden die Mädchen natürlich einer Sicherheitsunterweisung unterzogen und es gab schicke Warnwesten.

Zuerst gab es einen Rundgang durch die Produktion. Die jeweils zuständigen Mitarbeiter haben hier die einzelnen Arbeitsbereiche vorgestellt und neugierige Fragen beantwortet. Es gab hier z.B. einen intensiven Einblick in den CNC-Bereich. Unter Aufsicht durften die Teilnehmerinnen dann ein Maschinen-Schaltpult bedienen und Bearbeitungsstücke einspannen. Herausgekommen ist ein schönes, individuelles Erinnerungsstück an den Zukunftstag 2018.

OMAG Zukunftstag 2018

Ein schönes Erinnerungsstück an den Zukunftstag 2018 bei der OMAG.

Nach dem ersten „praktischen Teil“ folgte nun ein Rundgang durch die OMAG-Verwaltung.
Langsam knurrten die Mägen der Schülerinnen und so wurde es Zeit für eine Mittagspause, in der sich alle mit leckeren Brötchen stärken konnten.

Schnitzeljagd bei der OMAG

Es folgte ein Informationsbeschaffung der „anderen Art“. Es wurde ein Fragebogen zur OMAG in Form einer Schnitzeljagd bearbeitet. Hierbei durften die Mitarbeiter den Mädchen jeweils eine Frage beantworten. Anschließend wurde der Fragebogen abgeglichen und übrig gebliebene Fragen besprochen.

Zum Ende des Arbeitstages machte die Gruppe noch das tolle Gruppenfoto und es gab kleine Geschenktüten für die Teilnehmerinnen.

Wir hoffen, dass den Schülerinnen der Zukunftstag 2018 bei der OMAG genau so viel Spaß bereitet hat, wie es bei unseren MitarbeiterInnen der Fall war.

Wir freuen uns jedenfalls schon auf den Zukunftstag 2019.