Sondermaschinenbau

OMAG-SondermaschinenInnovative deutsche Handwerkskunst, langjährige Erfahrung und neue Denkweisen führen zu einem Maschinendesign das Maßstäbe für hochentwickelte Konstruktion, leichten Zugang und hervorragender Leistung setzt.

Diese Erfahrungen in der Betonsteinmaschinenentwicklung und Fertigung, sowie die hohen Anspüche auf Qualität sind ebenfalls in einen neuen Bereich der OMAG mit eingeflossen, dem Sondermaschinenbau.

In der Abteilung Sondermaschinenbau konzentrieren wir uns auf die Weiterentwicklung und Herstellung von Pressen und Stanzen in neuen, innovativen Ausführungen und Kombinationen. Darüber hinaus begleiten wir Kunden bei neuartigen Projektideen von der Entwicklungsphase bis hin zum Prototypenbau und der Fertigung von Kleinserien.

OMAG-Maschinenbau:

Sondermaschinen

OMAG Sondermaschinen 1Der Sondermaschinenbau der OMAG Service
GmbH stellt sich stets neuen Herausforderungen.
Dabei wird auf die langjährige Erfahrung und den
hochmodernen Maschinenpark der OMAG
zurückgegriffen, um diese Aufgaben zuverlässlich
und mit dem höchsten Maß an Qualität zu erfüllen.

In der firmeneigenen Produktion lassen sich Maschinenteile aus erstklassigen Materialien und mit hoher Präzison fertigen, wodurch stets die Kontrolle über Design und Qualität erhalten bleibt.

Die Abteilung Sondermaschinenbau begleitet Kunden bei neuartigen Projektideen von der Entwicklungsphase bis hin zur Prototypenentwicklung. Weiterhin bieten wir auch die Fertigung von Kleinserien an.

Leistungen:

  • Projektbegleitung
  • Prototypenbau
  • Kleinserien
  • Sonderanfertigungen

 

OMAG-Sondermaschinenbau 2 OMAG-Sondermaschinenbau 5OMAG-Sondermaschinenbau Bild 1OMAG-Sondermaschinenbau 3 OMAG-Sondermaschinenbau 4

Leistungsspektrum der OMAG

Nicht nur die mechanische Konstruktion und der Bau von hydraulischen und pneumatischen Systemen werden hausintern umgesetzt.

Wir bieten ein breites Leistungsspektrum von der Dimensionierung der Antriebe, über den Entwurf der Schaltpläne und dem Schaltschrankbau, bis hin zur Software-Entwicklung von SPS und Visualisierungen für die Fertigstellung Ihrer Projekte.

Dadurch wird direkt im Hause OMAG effektiv auf individuelle Anforderungen eingegangen.

 

 

 

 

 

Leistungen:

  • Mechanische Konstruktion
  • Elektrische Konstruktion
  • Schaltschrankbau
  • Softwareentwicklung
Pressen

Servopresse by OMAG

Die Servopresse ist Zeugnis der Innovationsfähigkeit des OMAG Sondermaschinenbaus. Bestehend aus zwei Hauptkomponeten, dem Presshub und dem Lüftungshub, diese Presse ein bisher nie da gewesenes System dar.

Der Presshub sorgt mit einem Keilsystem für die eigentliche Presskraft. Durch den Einsatz elektrischer Antriebe und hochgenauer Sensorik, wird die Kraft von mit höchster Präzision ausgeübt und gehalten. Der Lüftungshub dagegen besteht aus zwei unabhängig verfahrbaren Pleuel, welche einenschnellen und großen Hub ermöglichen.

 

Doppelservopresse by OMAG

OMAG Pressen 2Die hier gezeigte Abbildung ist ein beispielhafter Entwurf für eine Doppelservopresse. Beliebige Dimensionierungen und Ausführungen sind möglich. Diese Presse nutzt die einzeln verfahrbaren Pleuel für eine aktive Planparallelitätsregelung, welche den Pressenbären auf wenige Hunderstel Millimeter genau zum Pressentisch ausrichtet.

Dazu steht immer ein Pleuel senkrecht, während sich der andere bewegt, um die Planparallelität sicherzustellen. Darüber hinaus lässt sich dieses Prinzip auch verwenden, um den Kraftmittelpunkt auf dem Pressentisch zu zentrieren.

 

 

Abmessungen:

 

Features:

  • Hochkompakte Bauform
  • Variationen mit mehreren Pressen möglich
  • Höchstpräzise Kraft- und Positionsregelung
  • Unabhängig verfahrbare Pleuel
  • Beliebige Dimensionierung

Planparallelitätsregelung:

  • Verkippung ausregeln
  • Verkippung gezielt festlegen
  • Kraftmittelpunkt ausregeln
  • Verkippung gezielt festlegen
Presse im Betrieb

OMAG-Doppelpresse im Einsatz

Die Abbildungen zeigen die im Februar 2016 in Betrieb genommene Doppelpresse der Firma Mubea Fahrwerksfedern GmbH aus Attendorn. Die Presse wird für die Produktion von Fahrwerksfedern aus glasfaserverstärktem Kunststoff verwendet. Die Presse wurde als Doppelpresse mit einer Nennkraft von jeweils 1600 kN pro Pressenhälfte dimensioniert und verfügt über einen Hub von insgesamt 300mm, davon 60mm Presshub und 240mm Lüftungshub. Zu sehen sind ebenfalls 14 Heizelemente pro Pressenhälfte, welche auf  individuellen Wunsch hinzugefügt wurden und zum Erhitzen des Werkstückes eingesetzt werden.

Kenndaten:

  • Ausführung als Doppelpresse
  • Nennkraft jeweils 1600kN
  • Wiederholgenauigkeit von <5μm mm und <100N
  • Presshub von 60mm und Lüftungshub von 240mm
  • Aktive Planparallelitätsregelung

Planparallelitätsregelung:

  • Verkippung auf <0,05mm ausregelbar
  • Verkippung von 2mm ausregelbar
  • Messgenauigkeit der Verkippung <5μm

Weitere Bilder:

 
Stanzen

Stanzen by OMAG

Die Stanze ist ein weiteres Beispiel für die unkonventionelle Denkweise des OMAG Sondermaschinenbaus.

Diese Stanze besteht aus der Kombination einer Exzenterpresse mit einer Keilschiebepresse, welche sich beide unabhängig voneinander
bewegen können.

Dies ermöglicht die Kombination der linearen und sinusförmigen Bewegungen beider Pressen zu weitaus komplexeren Bewegungsabläufen.

 

 

Breites Materialspektrum

Durch den Einsatz der Keilschiebepresse, kann die Stanzkraft höchst präzise ausgeübt werden, wodurch sich ein breites Spektrum an Materialien, von Blech bis Papier, präzise bearbeiten lässt.

Auch bei der Stanze wird die Dimensionierung kundenspezifisch angepasst.

 

 

Abmessungen:

Features:

  • Hochkompakte Bauform
  • Höchstpräzise Positionsregelung
  • Komplexe Bewegungsabläufe
  • Breites Materialspektrum
  • Beliebige Dimensionierung
Stanze im Betrieb

OMAG-Stanze im Einsatz

Die Abbildungen zeigen die Stanze der Firma Büscher GmbH aus Bergisch Gladbach und wird für Stanzarbeiten an verschiedenen Materialien, wie Leder und Kunststoff, verwendet.       Die gezeigte Stanze besteht aus einem Exzenter und einer Keilschiebepresse mit Nennkräften von jeweils 800kN und einer maximalen Exzenter-Geschwindigkeit von 120 Hüben pro Minute. Die Stanze ist weiterhin mit einem Vorschubsystem, sowie einem pneumatischen Auswurf ausgestattet worden.

Kenndaten:

  • Nennkraft Keilpresse 800kN
  • Nennkraft Exzenter 800kN
  • Nennkraft von 1600kN im Parallelbetrieb
  • Bis zu 120 Hübe pro Minute möglich

Weitere Bilder: